Fragen - Antworten

Warum lässt Gott - Leid zu?

 

Richtig! Gott lässt Leid zu. Aber er verursacht Sie nicht! Der Mensch bekannt als Adam und Eva sind Geschöpfe Gottes mit einem freien Willen. Durch freiwlligen Gehorsam aus Liebe zu Gott Jehova hätten die Menschen nie Leid, Alter und Tod  erleben müssen.Durch das ergreifen der Autonomie haben die Menschen bewusst gegen Gottes Herschaft entschieden - sie mögen nicht ganz selber Schuld sein hätten aber jegliche Versuchung unterbinden können. Gott lässt also Leid zu weil er als gerechter Gott den Rebelen im Garten Eden Zeit einräumt zu Beweisen das Sie eine bessere Herrschaft aufbringen können als die unhabhänige von Gott.. Hierbei ist ein Engel ein Geistwesen zuerst rebelisch worden. Bekannt als Satan ( was Widerstandleistender bedeutet) und Teufel ( was Verräter und Leugner bedeutet) hat Satan Adam und Eva angestachelt durch Lügen sich der Rebelion an zu schliessen. Die erste Lüge die ausgesprochen wurde lautet: "IHR werdet bestimmt nicht Sterben!" 1.Mose 3:4,Römer 5:12 Somit haben die ersten Menschen der ersten Lüge mehr geglaubt als Gott der erklärte " IHR werdet sterben" 1Mose 2:17. Durch den Akt des Ungehorsam wurde die Autonmie ergriffen - Gott musste seine Ankündigung "IHR werdet Sterben" unweigerlich umsetzten sonst wäre er nicht Glaubwürdig gewesen gegenüber all seinen Geschöpfen - die Engel eingeschlossen! Gott hat darauf die DNA des ewigen Lebens geändert in eine DNA das den Menschen von da an sterblich werden lies. Im Bibelbuch Jakobus wird die Frage "Warum gibt es Krieg" beantwortet. Auch hier wird ersichtlich weil der Mensch durch Habgier Krieg fördert. Gott lässt also Leid zu- weil der Mensch das wollte - unhabhänigkeit von Gott! Aber aus Liebe zu uns Menschen wird er all das Leid und der alterungsprozess aufheben, -weil Menschen seit Jahrtausende sogar Gott darum bitten ;: " dein Reich Komme, dein Wille Gesche wie im Himmel so auch auf der Erde"

( Mathäus 6:9,10)


Gibt es eine unsterbliche Seele?

 

Nein! Korrekte Bibelübersetzungen werden das Wort "nephesch" (hebräisch) und psyche (griechisch) immer mit Seele widergeben und nicht unterschiedliche Wörter verwenden es sei der Kontext würde eine andere Wortwahl zu lassen, denn das Wort nephesch und psyche werden auch auf leblose Gegenstände und Tiere angewendet. Auf den Menschen bezogen wäre es unerlässlich immer von Seele zu sprechen. Korrekte Übersetzungen verwenden in 1.Mose 2:7 und Hesekiel 18:4 daher das Wort Seele. Aus erster Mose Kapitel zwei Vers sieben erfahren wir: "und der Mensch wurde eine lebende Seele." Anders Ausgedrückt der Mensch ist die Seele und nicht er hat eine. Aus dem Bibelbuch Hesekiel erfahren wir das die Seele stirbt. Das ist im Einklang mit Gottes Warnung " IHR werdet sterben!" Die unsterbliche Seele also die Philosophie das die Seele etwas sei das von Körper und Geist nach dem Tod irgend wo weiter lebet ist auf die Lüge Satan " IHR werdet nicht sterben" zurück zuführen. Die römische katholische Kirche hat ab dem dritten Jahrhundert diese lügnerische griechische Philosopie in das Dogma  aufgenommen und somit der Bibel und Gott beständig widersprochen(die Kirche wird so zum Widerstandleistender) und so wurden die Menschen irregeführt! Wär als Mensch die Wahrheit liebt wird diese einfache Wahrheit auch akzeptieren und in seinem Denkmuster änderungen vornehmen.( eine ausführliche Abhandlung unter Seele im Bibellexikon)

Hinweis Bibellexikon ist in Arbeit


Was heisst kein Teil der Welt sein?

 

" Sie sind kein Teil der Welt" (Johannes 17:16)

 

Jesus widerholt die Bitte das seine Nachfolger " kein Teil der Welt" sind und zwar in Johannes 15:17-19 und Johannes 17:9,11,15-21. Was heisst das für dich als Christ? Schonmal darüber Nachgedacht? Viele angebliche Christen - in der Christenheit haben möglicherweise sowieso versäumt in der Bibel zu lesen.

Um zu verstehen was Jesus mit dieser Aussage meinte muss nicht nur der Kontext berücksichtigt werden sondern man sollte als Muster die ersten Christen nehmen.

 

In folgenden Berreichen zeichnet sich ein Christ aus wenn es darum geht - kein Teil der Welt zu sein:

 

Politik, Millitär und Götzendienst

 

diese drei gelten als Muster jeder einzellne Christ sollte selber entscheiden wie er heute noch zeigen möchte wie er kein Teil der Welt sein will. Weitere Möglichkeiten sind Brauchtum und Tration. Warum sollte es für dich als Christ wichtig sein - kein Teil der Welt zu sein?

 

Antwort:

 

Überdies, die Welt vergeht.... aber die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist.... Freundschaft mit der Welt ist Feindschaft mit Gott.( 1.Johannes Kapitel 2 und Kapitel 5 und Jakobus Kapitel 4)

 

durch diese klare Aussagen lassen erkennen das wer immer einTeil der Welt ist - keine gute Aussichten bei Jehova Gott dem Vater und Jesus Christus beim Sohn Gottes hat.Daher ist es dringend für dich als Christ über die Ausage Jesus mal nach zu denken!

 

In Koloser 1:13 erfahren wir folgendes: " Er ( Jehova/Jahwe Gott) hat uns von der Gewalt der Finsternis befreit und uns in das Reich Gottes( Herrschaft oder Königreich) des Sohnes seiner Liebe versetzt"

 

Wir Christen sollten uns so verhalten wie es unter der Herschaft unseres König Jesus Christus gebührt. Und wie können wir Jesus erfreuen? Wie er selber sagte:; "IHR seit kein Teil der Welt" Christ sein bedeutet Gott in Wahrheit und Geist an zu beten( Johannes 4:22-25) in der guten Nachricht heisst es Gott ist anders als diese Welt, er ist machtvoller Geist, und die ihn anbeten wollen, müssen vom Geist der Wahrheit neu geboren sein.

 

Jeder Christ kann kein teil der Welt sein, in dem er das Muster der ersten Christen betrachtet und das was die Bibel erklärt.Ich möchte auf zeigen was die Bibel lehrt.

 

Politik:

 

Die ersten Christen haben sich stehts Neutral verhalten, sie liesen sich nicht als Kanidaten aufstellen wenn es um irgend eine Vertretung der Regierung ging. Wie lässt sich das erkennen? Johannes 18:36 besagt das die Nachfolger- Jünger für das Reich Gottes käpfen würden wenn es eine irdische politische Einrichtung sein würde - aber das Reich Gottes ist kein Teil der Welt.Johannes 6:14,15 erklärt das Jesus die Flucht ergriff als die Volksmenge ihn ergriff um IHN als König zu machen. Jesus lies sich nicht in die damalige politische Welt ein. Er würde König sein aber nicht auf diese weise. Christen ahmen Jesus somit nach. Die Regierung in einem Land wird als relativ von Gott verordenet verstanden (Römer 13:1-6) Aber sobald Christen Gott mehr gehorchen müssen, würden Sie das auch tun (Apostelgeschichte 5:29) Aufrichtige Christen verhalten sich gegenüber Regierung stehts korrekt.

 

Militärdienst:

 

Ein Christ würde den Krieg nicht mehr lernen wollen. Christen im ersten Jahrhundert haben sich nie in den Militärdienst der Römischen Arme einschreiben lassen. dies wird durch sehr viele Historiker wie Tacitus, Flavius Josepheus und u.a im Buch Nick Page die letzen Tage Jesu protokolliert. Die bibel zeigt aber etwas Intressantes bereits auf - nämlich wurde prophetisch bereits darauf hingewiessen das ein Volk in den letzten Tagen den Krieg nicht mehr lernen würde. (Jesaja 2:3-4. Micha 4:3 Jesaja 60:18 Mathäus 5:44 und 26:52) Ein Christ unterscheidet nicht ob jemand ein Katolik oder Protestant oder Zeuge Jehovas ist sondern sieht in allen Christen Brüder und Schwestern. Ein Christ würde sich nie ab dem 18.Lebensjahr in den Militärdienst einschreiben lassen!

 

Götzendienst:

 

ein Christ hütet sich vor Götzendienst. 1.Korinter 10:14 werden Christen als Geliebte aufgefordert vor dem Götzendienst zu fliehen. Ich bete nur einen Gott an magst Du sagen. Das ist gut so, dennoch ist Götzendienst unter Christen verbreitet. Was könnte denn alles ein Götze sein? Aus Philipper 3:19 erfahren wir das der Bauch ein Götze sein kann. Warum? weil alles was im Leben eines Christen mehr als Gott im Vordergrund steht ein Götze sein kann und ist. Sex, Gewallt verherlichung ist eine Götze, Religöse Symbole wie Kreuz und andere Heillige werden zu Götzen (unter Götzendienst -Bibellexikon erfahrt man mehr) Da also um kein Teil der Welt sein zu können mus ein Christ täglich darauf bedacht sein das sein Lebenswandel erkennen lässt das er nie andere Götter in seinem Leben hat.

 

Kein Teil der Welt sein wird in deiner Umgebung dazu führen das man dich als Christ befremdet. Aber kein Teil der Welt sein hat sich immer schon mit anders sein ausgezeichnet, als alle andere Mitmenschen. Vorallem dann wenn du beschliessen solltest gewisse Feiertage, Bräuche oder Trationen auf zu geben. ( wie eta Weihnachten, Ostern, etc) Warum? Diese Feiertage gelten bei nährem betrachten nicht als christlich und haben auch nicht mit dem christlichen Glaube was zu tun! Wer sich aus der Politik , Militärdienst, Götzendienst heraushält wird bereits möglicherweise als Christ verspotet. Darf ein Christ sich keiner Wahl beteiligen? Erstens geht es wie aufgezeigt nur um ein politisches Amt ob Du als Christ jedoch bei politischen Themen beteiligen willst oder nicht ist deine persönliche Entscheidung wenn es darum geht - kein Teil der Welt zu sein! Diese drei Bereiche haben aufgezeigt was damals und heute Christen verstehen sollten - kein Teil der Welt - zu sein. Denn wer immer ein Freund der Welt ist - wird von Gott als Feind eingestuft. Eine einfache Wahrheit wenn Du immer als Christ die Wahrheit anerkenst wirst Du im Geist neu geboren, denn Gott ist Geist!

 

der Begriff Welt wird im Bibellexikon erklärt

Ändert Gott seine Meinung?

 

öffne das Dokument und erfahre die Antwort

Download
Ändert Gott seine Meinung?
Interessante Frage Dokument öffnen und erfahren was genau darunter zu verstehen ist.
Ändert Gott seine Meinung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.1 KB

Ist 1914 für Christen von Bedeutung?

 

Ja, aber nicht auf Grund weil angeblich das Ende der Welt berechnet werden kann - wie es einige Glaubensgemeinschaften in der Vergangenheit taten sondern, weil der Unterbruch der Dynastie König David und der Beginn Jesu Herrschaft errechnet werden kann. Jesus wurde bei seiner Geburt als König aus der Linie David kenntlich gemacht. Es war aufrichtigen Christen immer Möglich exakte Ereignisse zu erkennen und durch Chronologie (siehe unter Chronologie, und 1914) an Hand der Bibel den Zeitpunkt zu bestimmen. Was aber nicht möglich ist - das Ende zu bestimmen! Denn Christen haben bevor Jesus in den Himmel zurück zum Vater - folgende Frage gestellt;: " Wann werden diese Dinge geschehen, und was wird das Zeichen deiner Gegenwart(Parusie - lat. Advent) und des Abschlusses des System der Dinge sein? Mathäus 24:3(in der Guten Nachricht wird erklärt Ende der Welt.) Der Begriff " Ende der Welt" Letzen Tage oder Zeit des Endes sind ein und dieselben Begriffe die in der Bibel widerholt auf tauchen. Daher war es immer schon von grossem Interesse den Zeitabschnitt zu kennen wann Jesus als König seine Herrschaft antreten würde und die Zeit Epoche -der letzen Tage anbrach.(2.Thimoteus 3:1-9) In der Guten Nachricht heisst es;: Denk daran: Wenn das Ende dieser Welt....."Beachtenswert ist das Paulus hier eine Zeit Epoche beschreibt. Diese Zeit Epoche scheint bereits in seinen Tagen gemeint zu sein - aber Sie beschreiben weit mehr unsere Zeit Epoche des 21.Jahrhundert. Das deswegen weil eine erneute Zeit des Endes bevorsteht. Der Begriff Zeit des Endes wird angewendet wenn ein Ereignis eintritt das immer ein Gerichtstag Gottes ankündigt. Jesus verwendet passend den Vergleich zu der Sintflut wie es im Kapitel 24 des Matthäusevangelium beschrieben wird. Die Sintflut war ein Gerichtstag Gottes, und die Bibel berichtet über weitere Gerichtstage. So ist es auch mit unserer Zeit Epoche. Wenn gleich das Ende nicht berechnet werden kann. So sollte die einfache Wahrheit über diese Zeit ab 1914 allen Christen von aufrichtige Interesse sein -weil wir alle in der Zeit des Endes Leben, und wie die Bibel ausführt das es hier um eine Zeit geht mit der die Menschen schwer fertig werden.

Was Geschah denn alles ab 1914?

 

Die Himmel wurden gesäubert und Satan und den Dämonen wurde den zutritt in den Himmel verweigert(Offenbarung 12:7-13) Jesus hat die Königswürde erhalten - oder wie es die gute Nachricht erklärt;:" Jetzt liegt die Macht in den Händen des Königs, den er selber eingesetzt hat."

 

Die Epoche -als Zeit des Endes ist angebrochen. ( 2.Timotheus 3:1)

 

erster Weltkrieg begann.

 

zweiter Weltkrieg folgte.

 

Seuchen und Krankheiten nahmen ihren Anfang und nehmen zu ( Spanische Grippe brach 1919 aus)

(Lukas 21:11)

 

Erdbeben an einem Ort nach dem anderen (seit 2010 bis 2015 haben Seismologen mehr Erdbeben registriert als vor 1914!) ( Matthäus24:7)

 

Hungersnot hat die Welt ergriffen. ( Matthäus24:7)

 

Kinder werden den Eltern ungehorsam.( 2.Timotheus 3:2, Markus 13:12)

 

In der Politik kommen keine Übereinkunft zu stande. ( 2.Timotheus 3:3)

 

Menschen Feiern lieber Partys als Gottesdienste ( Kirchen Austritte wurden in Offenbarung 18 angekündigt) ( 2.Timotheus 3:4,5)

 

die Moral und Ethik wird zum schlimmeren voran schreiten ( Was frührer als Normal galt wird schnell verworfen - Beispiel Kiffen war unter Strafe, jetzt wird über Legalisierung gesprochen)

(2.Timotheus 3:13)

 

Die Liebe wird erkalten - Anarchie und Gottlosigkeit sprich sich nicht zu einem  Gott zu bekennen wird zunehmen!( Matthäus 24:12, 2.Timotheus 3:2-4, Markus 13:12-13 Psalm 14:1

 

Es wäre verkehrt zu leugnen das seit 1914 keine Veränderung zu beobachten ist, seit diesem Zeitpunkt das die Bibel errechnen lässt sollte helfen zu Erkennen in welcher Zeit die Menschen Leben!